„Carpe diem“ – „Pflücke den Tag“: Horaz. Portrait eines bemerkenswerten römischen Dichters

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Sonntag, 05. Mai 2019 14:00–17:00 Uhr

Kursnummer Q101226
Dozent Dieter Dorth
Datum Sonntag, 05.05.2019 14:00–17:00 Uhr
Gebühr 15,00 EUR
Ort

Bad Homburg, Volkshochschule
Elisabethenstr. 4-8
61348 Bad Homburg
Raum E1

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Quintus Horatius Flaccus (65 - 8 v.Chr.), Sohn eines Freigelassenen, gehört mit Vergil und Properz dem Kreis derjenigen Dichter an, die von Maecenas, dem enorm vermögenden und hochgebildeten Freund des Augustus, gefördert werden.
Von Maecenas mit einem Landgut in den Sabiner Bergen beschenkt, führt er das sorglose und zugleich bescheidene Leben eines Bohemien („Wer nicht zu leben versteht, dem ergeht's wie mit Schuhen: Sie bringen dich leicht zu Fall, wenn sie zu weit, und sie drücken dich, wenn sie zu eng sind.“) Seine poetischen Betrachtungen geben einen gründlichen Einblick in die zeitgenössischen literarischen und philosophischen Strömungen Roms.
Horaz ist neben seinem Zeitgenossen Lukrez der bedeutendste Bekenner epikureischer Lebensfreude in Rom („Ich bin ein Schweinchen aus der Herde des Epikur“). Zudem gelten seine poetischen Grundsätze, dargestellt in seiner „Dichtkunst“ („De arte poetica“), bis ins späte 18. Jahrhundert als mustergültig für die gehobene deutsche Literatur (siehe u.a. Schiller, Herder, Karl Philipp Moritz).

Dieter Dorth Dozent

Studium Germanistik, Philosophie, Geschichte, Politik, Theologie

nach oben
 

Volkshochschule und Musikschule
Bad Homburg

Elisabethenstraße 4–8
61348 Bad Homburg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon Volkshochschule: 06172/23006
Telefon Musikschule: 06172/9257-13
Fax: 06172/23009

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG