Skip to main content

Anwalt und Philosoph in einer sterbenden Republik: Cicero – ein Portrait

Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.) ist eine der schillerndsten Gestalten der ausgehenden römischen Republik: Jurist, Redner, Schriftsteller, Philosoph und nicht zuletzt Politiker – aufgrund seiner steilen Ämterkarriere ist er ein herausragender global Player seiner Zeit, der nicht nur als gerissener Anwalt, Politiker und Redner auftritt, sondern auch bedeutende Schriften publiziert wie „De re publica“ (Über den Staat), „Disputationes Tusculanae“ (Tusculanische Gespräche) oder „De officiis“ (Über die Pflichten).
Das Portrait spannt einen historisch und kulturgeschichtlich unterhaltsamen Bogen zwischen der geschichtlichen, politischen und philosophischen Gestalt Cicero, in der sich die dem Untergang geweihte römische Republik in einer letzten Größe abgebildet findet.

Anwalt und Philosoph in einer sterbenden Republik: Cicero – ein Portrait

Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.) ist eine der schillerndsten Gestalten der ausgehenden römischen Republik: Jurist, Redner, Schriftsteller, Philosoph und nicht zuletzt Politiker – aufgrund seiner steilen Ämterkarriere ist er ein herausragender global Player seiner Zeit, der nicht nur als gerissener Anwalt, Politiker und Redner auftritt, sondern auch bedeutende Schriften publiziert wie „De re publica“ (Über den Staat), „Disputationes Tusculanae“ (Tusculanische Gespräche) oder „De officiis“ (Über die Pflichten).
Das Portrait spannt einen historisch und kulturgeschichtlich unterhaltsamen Bogen zwischen der geschichtlichen, politischen und philosophischen Gestalt Cicero, in der sich die dem Untergang geweihte römische Republik in einer letzten Größe abgebildet findet.
22.02.24 15:24:45