Skip to main content

Gustav Klimt: Maler der Wiener Secession in Gold

Klimt (1862-1918) war ein ge- und beliebter Vertreter des österreichischen Jugendstils und Gründungspräsident der Wiener Secession. Von 1876-83 studierte er mit einem Begabten-Stipendium an der Wiener Kunstgewerbeschule des k.k. Österreichischen Museums für Kunst und Industrie. Im Wiener Secessions-Gebäude, 1897/98 von Josef Maria Olbrich erbaut, entwarf er den Beethoven-Fries. Er avancierte zum geschätztesten Porträtisten der Wiener Gesellschaft, wobei seine Frauenporträts herausragend waren.
Der Vortrag beleuchtet zudem die Kriminal-Geschichte des Porträts der „Frau in Gold“, Adele Bloch-Bauer, welches nun nach Prozessen und Irrwegen in der Neuen Galerie in New York City seine neue Heimat fand.

Alternativkurse ( 1 )

Gustav Klimt: Maler der Wiener Secession in Gold

Klimt (1862-1918) war ein ge- und beliebter Vertreter des österreichischen Jugendstils und Gründungspräsident der Wiener Secession. Von 1876-83 studierte er mit einem Begabten-Stipendium an der Wiener Kunstgewerbeschule des k.k. Österreichischen Museums für Kunst und Industrie. Im Wiener Secessions-Gebäude, 1897/98 von Josef Maria Olbrich erbaut, entwarf er den Beethoven-Fries. Er avancierte zum geschätztesten Porträtisten der Wiener Gesellschaft, wobei seine Frauenporträts herausragend waren.
Der Vortrag beleuchtet zudem die Kriminal-Geschichte des Porträts der „Frau in Gold“, Adele Bloch-Bauer, welches nun nach Prozessen und Irrwegen in der Neuen Galerie in New York City seine neue Heimat fand.
18.04.24 13:48:24