Bildvortrag: Wien – Aufstieg und Fall einer europäischen Metropole im Spiegel der Architektur

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 04. Februar 2020 18:30–20:00 Uhr

Kursnummer O101111
Dozent Thomas Huth
Datum Dienstag, 04.02.2020 18:30–20:00 Uhr
Gebühr 9,00 EUR
Ort

Bad Homburg, Volkshochschule
Elisabethenstr. 4-8
61348 Bad Homburg
Raum E1

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Zweitausend Jahre Geschichte haben das Antlitz des alten und ewig jungen Wien geprägt.
Von guten wie schlechten Zeiten erzählt das Stadtbild, wie die Jahresringe vom mehr oder weniger großen Wachstum eines Baumes berichten. Glanzvollen Zeiten im Mittelalter folgten schwierige Epochen mit Belagerungen durch Ungarn und Türken. Danach die enorme Blüte des barocken Zeitalters. Zur Metropole wurde Wien aber erst als Hauptstadt eines eigenständigen habsburgischen Kaiserreichs im 19. Jahrhundert. Dieses Jahrhundert schuf mit der Ringstraße eines der großartigsten Stadtbaukunstwerke Europas, eine einmalige Blüte vor den äußerst bescheidenen Zeiten nach der Zerschlagung des k. und k.-Staates 1918.
Im Rahmen eines Vortrages wird die Entwicklung Wiens als Metropole eines Vielvölkerstaats beginnend mit den bescheidenen Architekturen des Biedermeier über die Großmannssucht verkörpernden Ringstraßenpalais bis hin zu den Palästen für die kleinen Leute, den Gemeindebauten, nachgezeichnet.
Für Teilnehmer an der Fahrt nach Wien (O101112) ist der Vortrag kostenlos, Plätze sind bereits reserviert, eine Anmeldung ist in diesem Fall nicht erforderlich.


nach oben
 

Volkshochschule und Musikschule
Bad Homburg

Elisabethenstraße 4–8
61348 Bad Homburg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon Volkshochschule: 06172/23006
Telefon Musikschule: 06172/9257-13
Fax: 06172/23009

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG