Lesen und Verstehen historischer Texte – Als die Eisenbahn nach Homburg kam

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 11. Februar 2020 um 18:30 Uhr

Kursnummer O101175
Dozent Andreas Mengel
erster Termin Dienstag, 11.02.2020 18:30–20:30 Uhr
letzter Termin Dienstag, 05.05.2020 18:30–20:30 Uhr
Gebühr 93,50 EUR
Ort

Bad Homburg, Villa Wertheimber im Gustavsgarten, Tannenwaldallee 50
Tannenwaldallee 50
61348 Bad Homburg

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Als in Homburg vor der Höhe 1841 die Spielbank eröffnet wurde, lagen die Verkehrsverbindungen zur Außenwelt noch im Argen. Obwohl die Zahl der Kurgäste von Jahr zu Jahr anstieg, stellten zunächst nur pferdebespannte Kutschen, die von der Post und seit der Eröffnung des Badebetriebs auch von Privatunternehmen unterhalten wurden, die Verbindung in mehrere Nachbarorte her. So wurden um 1845 täglich zwölf Fahrten nach Frankfurt und eine nach Usingen und Weilburg unternommen. An das überörtliche Eisenbahnnetz wurde die damalige Residenzstadt aber erst 1860 angeschlossen. Damals wurde der Bahnhof an der Louisenstraße (heute Rathaus und Ladengalerie) als Endstation der von Frankfurt kommenden Bahnlinie in Betrieb genommen. 1895 kam die Linie nach Usingen hinzu, deren Stationsgebäude in 200 Metern Entfernung gegenüber der Nummer 120 (Villa Hammelmann) errichtet wurde. Diese beiden Kopfbahnhöfe waren schon bald dem zunehmenden Fremdenverkehr nicht mehr gewachsen, so dass um die Jahrhundertwende mit der Planung eines Zentralbahnhofs als Durchgangsstation begonnen wurde.
Gelesen und erläutert werden handschriftliche Texte aus den Beständen des Stadtarchivs Bad Homburg und des Hessischen Hauptstaatsarchivs Wiesbaden (1851-1872).
Ergänzend erhalten die Teilnehmer Transkriptionshilfen sowie Informationen zu wichtigen Hilfsmitteln. Der Kurs wendet sich gleichermaßen an Einsteiger und Fortgeschrittene.

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Di., 11.02.2020 18:30–20:30 Uhr
2. Di., 18.02.2020 18:30–20:30 Uhr
3. Di., 03.03.2020 18:30–20:30 Uhr
4. Di., 10.03.2020 18:30–20:30 Uhr
5. Di., 17.03.2020 18:30–20:30 Uhr
6. Di., 24.03.2020 18:30–20:30 Uhr
7. Di., 31.03.2020 18:30–20:30 Uhr
8. Di., 21.04.2020 18:30–20:30 Uhr
9. Di., 28.04.2020 18:30–20:30 Uhr
10. Di., 05.05.2020 18:30–20:30 Uhr

nach oben
 

Volkshochschule und Musikschule
Bad Homburg

Elisabethenstraße 4–8
61348 Bad Homburg

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon Volkshochschule: 06172/23006
Telefon Musikschule: 06172/9257-13
Fax: 06172/23009

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG